GLAUBE-n ?

Vor einigen Wochen sah ich eine Sendung, in der die Moderatorin Dunja Hayali auf der Suche nach Anworten in verschiedenen Ländern und Weltreligionen unterwegs war.

Die Sendung berührte mich sehr und es entstand dieser Brief:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„…die Sendung über die verschiedenen Religionen und die Suche nach einem Glauben hat mich sowohl von der Thematik, wie auch der Herangehensweise sehr berührt.

Auf die Gefahr hin, dass diese eMail in einer grossen Anzahl weiterer Schreiben untergeht, habe ich mich trotzdem hingesetzt, um in wenigen Worten meine Sichtweise aufzuschreiben.

Ich bin Schamanin.

„Schamanisch“ ist das unmittelbare Erleben und Erfahren, dass alles, was ist, miteinander verbunden ist.

In der unmittelbaren Verbindung können die Antworten auf die grossen Fragen des Lebens direkt erfahren werden.

Vielleicht im stillen Dialog mit einem Baum, einerm Bach, einer Wolke, einem Blick in die Augen eines anderen Menschen.

Es fasziniert mich immer wieder aufs Neue, zu erleben, dass alle Antworten auf all unsere Fragen bereits in uns da sind, dass oft nur der Zugang fehlt.

Diesen Zugang finde ich in keiner Religion der Welt, sondern in der Verbindung mit der Intelligenz des Lebens in all seinen Ausdrucksformen, die auch als die Weisheit des Universums bezeichnet werden könnte.

Geht es dabei um Glauben?

In meinem Erleben geht es mehr ums Spüren.

Wenn ich die Antworten meiner grossen (Lebens-)Fragen auf eine Weise in mir spüre, die mir Gewissheit gibt und die über das hinausgeht, was mein Verstand erfassen kann, dann brauche ich keinen Glauben „an etwas“.

Dann bin ich verbunden.

Mit dem Leben.

Mit allem was ist.

In dem Moment ist alles ganz einfach.

 

Ich habe “ Schamanismus“ nicht gelernt.

Ich bin es.

Bin verbunden mit der jahrtausendealten Tradition und habe sie doch für mich auf den Kern reduziert.

So ist es ein lebendiger Prozess, der sich immer wieder neu erfährt….“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.